Seite zu Favoriten hinzufügen / Link zu ihrer Webseite einrichten 

Köln

Kino in Köln



Köln, Stadt
Fläche: 405,15 km²
Einwohner: 967.940
PLZ: 50667

Prometheus-Dunkle-Zeichen
in Koeln

Kino in Koeln


Cinemaxx, Cinestar, Cineplex Logos
Kino ListeZur News Übersicht

  Prometheus - Dunkle Zeichen
seit dem: 06.08.12

Veröffentlichung: 27.07.2012 (sl)

27072012_115443879_200.jpgScience Fiction - USA 2012 - Laufzeit: 124 Min.

Die Storry ist nicht unbekannt: Als die Crew der Prometheus nach zwei Jahren im Tiefschlaf das Ziel ihrer Reise erreicht, hoffen Shaw und Holloway, die wissenschaftlichen Leiter der Expedition, die Fragen des Menschen nach seinem Ursprung endlich beantworten zu können. Doch so lebensfeindlich wie die Umwelt des Planeten ist auch die Spezies, die sich hier unberechenbar entwickelt und bereits ihren Schöpfern den Tod gebracht hat. Ihr aggressiver Evolutionszyklus bedroht nicht nur das Leben der Crewmitglieder, sondern sogar die ganze Menschheit.


Die Bildgewalt liegt Ridley Scot im Blut, nach "Alien" und "Der Blade Runner" sind die Erwartungen das größte Hindernis für Scotts Comeback in einem Genre, das er meisterlich mitprägte. Wer sich nur in Vergleichen verliert, das Gefühl eines originären Erlebnisses reproduzieren will, schmälert deshalb die beeindruckende Seherfahrung die "Prometheus - Dunkle Zeichen" sehr wohl ist, auch wenn Perfektion, wie in aller Schöpfung, nicht erreicht wird. Das Drehbuch zeigt die Spuren eines langen Evolutionsprozesses mit großen Ideen, aber auch Kompromissen, die durch das Budget, aber auch durch einen Kultfilm bedingt sind, zu dem man als etablierte Marke verweisen will. Herausgekommen ist ein Hybrid, der "Alien"-DNS in sich trägt, aber mit Bezügen zu "Watchmen" viel größere Fragen über Verantwortung von Schöpfung und Unberechenbarkeit von Evolution aufwirft.

Ein starker Prolog sät die Saat, zeigt wie der Erde Leben gegeben wurde. Unzählige Generationen später finden die Forscher Shaw (Noomi Rapace aus "Verblendung") und Holloway (Logan Marshall-Green) Hinweise auf die Herkunft der experimentierfreudigen Spender - auf einen Planeten, der Antworten geben könnte auf die elementarsten Fragen des Menschen zwischen Spiritualität und Wissenschaft. Als Shaw, Holloway und weitere 15 Crewmitglieder nach zweijähriger Reise auf dem Raumschiff Prometheus den Planeten erreichen, entdecken sie Entsetzliches. Statt ihren Schöpfern gegenübertreten zu können, sind sie mit deren Schöpfung, mit mutierenden Lebensformen und einem extrem aggressiven Entwicklungszyklus konfrontiert.



Veröffentlichung: 27.07.2012  -  (C30429) letzte Bearbeitung: 27.07.2012


Aktuelles Kinoprogramm





vorige Seite